Erfolgreiches Debut für Voerder Lateintänzer

Christin Mahl und Eugen Hain platzieren sich ganz vorne in Aachen

 

Am 18. Juni fand in Aachen das „Tanzen im Dreiländereck“ statt. Mit dabei vom 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß 1987 e. V. waren Christin Mahl und Eugen Hain. Für die Zwei war es ein besonderes Turnier, da sie zum ersten Mal zusammen an den Start gingen. Mit einer gewissen Anspannung und viel Vorfreude auf das langersehnte erste Turnier tanzten sie zuerst in der Hauptgruppe D Latein in einem 17 Paar starkem Feld sehr überzeugend die Vor- und Zwischenrunde und platzierten sich bei der bis zu 10 Jahre jüngeren Konkurrenz ins Finale. Dort belegten sie den 5. Platz.

Noch nicht genug von ihrem Erfolg starteten Christin und Eugen auch in der Hauptgruppe II D Latein, welches im Vergleich zur Hauptgruppe I mit nur 7 Paaren eher schwach besetzt war. Ohne Anzeichen von Ermüdung tanzten sie sich auch hier in die Endrunde und durften sich dort mit einer Vielzahl der Bestnoten auf das Podest mit der Nummer 1 stellen.

Als Siegerpaar hätten Christin und Eugen die Möglichkeit gehabt in der nächst höheren Klasse mit an den Start zu gehen, jedoch musste die Hauptgruppe II C Latein aufgrund geringer Teilnehmerzahlen abgesagt werden. Trotzdem fuhren die Zwei sehr zufrieden nach Hause, denn an dem Sonntag steht das Basic Training in Voerde bei Trainerin Jeannette Seydich an. Hier wurden die Sieger von Vereinskollegen und Trainerin jubelnd empfangen und durften sich einmal kräftig feiern lassen.

Der 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß ist sehr stolz auf die tollen Ergebnisse dieses jungen Lateinpaares. Das wochenlange intensive Training mit der Trainierin Jeannette Seydich und das zusätzliche freie Training haben sich bei diesem sensationellen Ergebnis ausgezahlt.