Erfolg für Nicolai Heinen und Natalie Müller beim Latein-Turnier des Nordrheinwestfälischen Tanzsportverbandes / „OWL tanzt“

Am 11. und 12. November fand in der Seidensticker Halle in Bielefeld eines der größten Turniere des Nordrheinwestfälischen Tanzsportverbands (TNW) unter dem Motto „OWL tanzt“ statt.

Über 1000 Tänzerinnen und Tänzer gingen an dem Wochenende an den Start. Mit am Start waren Nicolai Heinen und Nathalie Müller vom 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß 1987 e.V. Bereits in der Vorrunde hatte sich das Paar des 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß gegen 12 anwesende Paare zu behaupten. Mit ihren gut eintrainierten Choreografien zu den Tänzen Cha Cha Cha, Rumba, Jive, Samba und Paso Doble  erreichten sie letztlich mit Zustimmung der Wertungsrichter das Finale. Mit dieser Motivation, diese Hürde genommen zu haben, aktivierten Nicolai Heinen und Nathalie Müller noch einmal ihre tänzerischen Fähigkeiten belegten letztlich einen starken 4. Platz.

Am Sonntag waren die Bedingungen gleich. 13 neu ausgewählte Paare waren am Start. Mit dieser neuen Zusammensetzung war es natürlich besonders schwer, den weiteren Verlauf des Turniers einzuschätzen. Trotz allem konnte sich das Voerder Lateinpaar in der 1. und 2. Runde durchsetzen und erreichte auch am Sonntag das Finale. Für Nicolai Heinen und Nathalie Müller endete das Finale mit einem guten
5. Platz.

Es spricht alles dafür, dass Nicolai Heinen und Nathalie Müller in ihrer weiteren Tanzsportkariere mit weiteren guten Erfolgen von sich hören lassen werden. Trainerin Jeanette Seydich war hoch erfreut über die Leistung des Paares und kommentierte die Veranstaltung positiv: „Für dieses engagierte Paar ein riesiger Schritt nach vorn“. Die Fans des Paares und der Vorstand des 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß gratulieren zu diesem nächsten Erfolg.