Mirage gewinnt Heimturnier in der Regionalliga

Am Sonntag, 11. März 2018, richtete der 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß 1987 e. V. ein Doppelturnier der Jugendverbandsliga und der Regionalliga West aus.

Es war wieder einmal ein Turniertag mit sportlichen Höhepunkten.

Das Doppelturnier begann um 13:30 Uhr mit einer Präsentation der Jüngsten des
1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß, der Gruppe „Sunflowers“. Sie präsentierten sich als Breitensportgruppe JMD mit einer sehr guten Choreografie ihrer Trainerin, Ljalja Horn-Ivanisenko, sodass die zahlreich anwesenden Besucherinnen und Besucher bereits in Hochstimmung auf die bevorstehenden Turniere eingestimmt waren.

Danach starteten sofort die 11 Mannschaften der Jugendverbandsliga West. Mit dabei war u. a. die Gruppe „Sunshine“ des TSV Kastell Dinslaken. Sie erzielte in der Gesamtwertung den 2. Platz. Den 1. Platz erkämpfte sich „Pirouette“ von der Tanzsportabteilung des ASV Wuppertal.

Das anschließende Ligaturnier der Regionalliga West bot weiterhin spannende Atmosphäre. Vom 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß startete die Gruppe „Mirage“, die im letzten Jahr in die Regionalliga aufgestiegen war. Die Fans des Vereins und die Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko fieberten dem Auftritt ihrer Mannschaft mit viel Begeisterung und aufmunternden Rufen für die Tänzerinnen entgegen. Natürlich wollte man einen Platz in der oberen Tabelle erreichen. In der Vorrunde konnte sich „Mirage“ mit ihrer hervorragenden Choreografie bereits erfolgreich durchsetzen und erreichte das mit 7 Mannschaften besetzte Finale. Die mit Spannung erwartete Endwertung der 5 Wertungsrichterinnen brachte für die 15 Tänzerinnen im Alter von 16 bis 18 Jahren der Formation „Mirage“ die sensationelle Botschaft „1. Platz“. Ein Ergebnis, dass die Tänzerinnen mit ihrem 1. Auftritt in der Regionalliga nach Bekanntgabe zu einem Freudentanz veranlasste. Für die kommenden 3 Turniere hat die Formation „Mirage“ aufgrund ihres äußerst tollen Einstandes gute Chancen für weitere Erfolge in der Regionalliga.