Nach Aufstieg Platz 2 für „Mirage“ in der Regionalliga West

Die Jazz- und Modern- Dance Formation „Mirage“ des 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß startete als Neuling in der Regionalliga West und erreichte in der Gesamtwertung Platz 2.

10 Formationen verglichen sich in diesem Jahr bei 4 Turnieren. Nach dem 1. Platz beim Heimturnier in Voerde am 11. März 2018 erkämpften sich die jungen Mädchen der Voerder Formation bei den weiteren Turnieren in Hochdahl und Hilden jeweils Platz 2.

Hochmotiviert ging es nun am 6. Mai 2018 zum letzten Turnier in die Nachbarstadt Dinslaken. Die Chance zum Erreichen des Gesamtsiegs war immer noch gegeben, denn die Leistungen auf den vorderen Plätzen lagen eng beieinander. Die offene Wertung der 5 Wertungsrichterinnen mit den Plätzen 5 3 1 2 1 brachte jedoch die große Enttäuschung für Mirage. Als Sieger der Regionalliga West wurde die JMD-Formation „InTime“ vom kreAktivis e. V. Münster gekürt. Diese Formation ist damit in die 2. Bundesliga aufgestiegen.

Mirage wird nun gemeinsam mit ihrer Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko und mit Workshops bei internationalen Trainern an einer neuen Choreographie arbeiten, um in der nächsten Saison Platz 1 zu erreichen.

Ab sofort besteht die Chance bei Mirage einzusteigen. Die Gruppe sucht noch Mittänzer und Mittänzerinnen, die mit Freude diese Herausforderung annehmen. Wer Interesse hat, kann donnerstags um 17:30 Uhr beim Training im Clubhaus des Vereins, Rönskenstr. 60, 46562 Voerde, vorbeischauen oder Informationen erhalten unter 02855-81794.

Der Gruppe „Mirage“ gehören an:

Sofia Ben Salem, Leonie Brümmer, Lisanne Fallmann, Helen Franke, Lea Ginzburg, Sin Hofmann, Vivien Keßler, Maja Langhoff, Cara Lee Mobers, Ariana Momand,  Anne Pillekamp, Laura Poot, Paula Schröder, Caitlin Grace Titherington, Alina van Beeck.