MIRAGE LÖST TICKET FÜR DIE WM IN POLEN

Am 27. und 28. Oktober fand das diesjährige 1. Ranglistenturnier in der Kategorie Jazz und Modern Dance in Wilsdruff bei Dresden statt. In der Saubachtalhalle wurden an diesem Wochenende die deutschen Teilnehmer der Gruppen und Formationen für die IDO-WM Jazz, die vom 30.11. bis 9.12.2018 stattfindet, ermittelt. Zum 1. Mal im Bereich Jazz mit dabei die Gruppe Mirage vom 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß 1987 e. V., die bereits sehr erfolgreich im Modern Dance unterwegs ist und sich schon 2015 für die Weltmeisterschaft in Polen qualifizierte. Ab 2019 tanzt Mirage, die seit Jahren von der angesehenen Trainerin Ljalja Ivanisenko-Horn trainiert wird, auch in der 2. Bundesliga.

Am Nachmittag ging es dann für die Gruppen im Bereich Jazz mit der Sichtungsrunde los, in die Mirage mit Nervosität startete, die sie aber schnell ablegen konnte. Gerade im Jazztanz, der aus Elementen des Showdances gepaart mit einer mitreißenden Musik und einem auffälligen Kostüm besteht, ist ein präsentes und souveränes Auftreten wichtig. Alles brachte Mirage dann in der Finalrunde mit und überzeugte mit einer Darbietung, die nicht nur beim Publikum ankam, sondern auch bei den Wertungsrichtern punktete. So erreichte Mirage am Ende hinter einer starken und erfahrenen Konkurrenz den 4. Platz und qualifizierte sich für die WM in Polen.

Für Mirage tanzten Alina van Beeck, Sofia Ben Salem, Leonie Brümmer, Marie Ebert, Helen Franke, Maja Langhoff, Cara Lee Mobers, Anne Pillekamp, Laura Poot, Paula Schröder und Caitlin Titherington. Außerdem gehören zur Gruppe Maike Manthey, Marie Oehmen, Jule Stoppacher und Davina Terhorst.

Über Sponsoren würde die Gruppe sich sehr freuen, da die Choreographen teuer, die Kostüme aufwendig und die Austragungsorte häufig weit entfernt sind. Wenn Sie uns unterstützen wollen, melden Sie sich bitte unter Tel. 02855 81794.