JMD Solo/Duo/Small Group

Christian

Donnerstag       19:00 Uhr – 19:30 Uhr
Freitag               18:00 Uhr – 19:00 Uhr

Zu den Bildern

Champagne Ü25

Donnerstag      19:30 Uhr – 21:00 Uhr

Zu den Bildern

Die Dauer der Choreographie beträt zwischen 1:45 und höchstens 2:15 Minuten. Das Einnehmen der Anfangsposition auf der Tanzfläche hat ohne Musik zu erfolgen und darf max. 10 Sekunden dauern (für das Verlassen der Tanzfläche gelten die gleichen Bestimmungen).

Akrobatik (Leistungen, die auf körperlicher Kraft und Gewandtheit beruhen) ist zulässig, wenn sie ohne Hilfe einer anderen Person durchgeführt wird. Das Werfen einer Person ist unzulässig.

Die Kleidung muss die Bewegungsabläufe und Körperlinien deutlich sichtbar lassen. Requisiten sind nicht erlaubt. Während eines Starts ist das Ablegen von Bekleidungsteilen nicht erlaubt.

Besonderheit Duo: Mehrfache Duobindung zur gleichen Zeit (Start bei einem Turnier mit unterschiedlichen Partnern) ist unzulässig.

Small Groups:
Small Groups starten mit mindestens 3 und mit höchstens 7 Personen, als zugehörig gelten: bis zu 7 beim Turnier startende Tänzer/innen sowie 2 Ersatztänzer/innen und bis zu zwei Betreuer/innen (Trainer/in, Mannschaftskapitän/in, Physiotherapeut/in), insgesamt jedoch nicht mehr als 11 Personen.

Die Dauer der Choreographie beträgt zwischen 2:30 und maximal 3:00 Minuten. Beginn und Ende des Vortrags müssen eindeutig erkennbar sein und zusätzlich durch ein eindeutiges Zeichen angezeigt werden. Das Einnehmen der Anfangsposition auf der Tanzfläche hat ohne Musik zu erfolgen und darf max. 20 Sekunden dauern. Für das Verlassen der Tanzfläche gelten die gleichen Bestimmungen.

Hebefiguren sind Figuren, bei denen eine Person mit Unterstützung einer anderen Person vom Boden abgehoben wird. Es dürfen nicht mehr als zwei Personen an der Ausführung beteiligt sein. (Hebender und Gehobener / Pas de deux). Das Werfen einer Person ist unzulässig.

Akrobatik (Leistungen, die auf körperlicher Kraft und Gewandtheit beruhen) ist zulässig, wenn sie ohne Hilfe einer anderen Person durchgeführt wird.

Ein Small Group-Mitglied darf nur in einer Small Group starten. Die längere der Flächenseiten ist die Tanzrichtung sein.

Der Start ist erfolgt, wenn die Gruppe die Tanzfläche betritt. Während des Starts dürfen sich auf der Tanzfläche nur die startenden Tänzer befinden. An der Tanzfläche nur eine sitzende Person – Trainer oder Betreuer. Turniere sind in der Regel mit einer Endrunde und gegebenenfalls mit einer Vorrunde und nicht mehr als zwei Zwischenrunden durchzuführen. Alle Runden werden ohne Unterbrechung durchgeführt.

Die Kleidung muss die Bewegungsabläufe und Körperlinien deutlich sichtbar lassen. Requisiten sind nicht erlaubt. Während eines Starts ist das Ablegen von Bekleidungsteilen nicht erlaubt.