Turniertanz-Latein

Im Turniertanz unterscheidet man – ganz im Gegensatz zu den klassischen Tanzschulen – die beiden Bereiche Latein und Standard.
Beide Prägungen existieren erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts und haben sich noch bis weit in das letzte Jahrhundet entwickelt. Heute gehören beiden Sektionen jeweils 5 Tänze an, die in Deutschland ab der B-Klasse getanzt werden müssen bzw. dürfen.
Bei den Standardtänzen handelt es sich um Slow Waltz (Langsamer Walzer), Tango, Viennese Waltz (Wiener Walzer), Slowfox und Quickstep.
Die lateinamerikanischen Tänze werden durch Samba, ChaCha, Rumba, Paso Doble und Jive repräsentiert.
Der 1. VTSC bietet unter der professionellen Leitung von Jeannette Seydich ein Gruppentraining für den Bereich Latein an.
Hier wird dauerhaft Basiswissen an die Turnierpaare des Vereins bzw. solche, die es werden wollen, vermittelt. Wechselnde Schwerpunkte, Basics, Figuren, Konditionstraining und kleine Übungsprogramme bilden die Grundlage für das 2-stündige, jeweils sonntags stattfindende Basictraining. Schweissbildung nicht ausgeschlossen .

Der Erfolg unserer Paare ist immer so groß, wie der damit verbundene Spaß!
Trainingszeit: Sonntag 16:00 Uhr – 18:00 Uhr
An weiteren Tagen steht unseren Turnierpaaren die Tanzfläche des Tanzsportheimes für das freie Training und separat vereinbarte Privatstunden zur Verfügung.

Unsere Turnierpaare

Simona und Marcel

Nicolai und Nathalie

Zu den Bildern

Weitere Informationen bei unserem 1. Vorsitzenden Herrn Neuhaus.